Informationen  
 
Kuzey-Kibris.de ist eine nichtkommerzielle Seite und wird von Privat betrieben.
 
- Geografie:
Zypern ist die drittgrößte Insel des Mittelmeeres nach Sardinien und Sizilien. Die Entfernungen in die Türkei, nach Syrien und Ägypten betragen ca. 70, 110 bzw. 320 Kilometer.

- Klima:
Lange, trockene Sommer von Mitte Mai bis Mitte Oktober. Kurze Winter von Dezember bis Januar.

- Hauptstadt:
Lefkosa (Nicosia) mit ca. 40.000 Einwohnern

- Sprache:
Türkisch. Englisch wird jedoch meistens verstanden

- Einreise:
Personalausweis oder Reisepass, noch mindestens 6 Monate gültig. Bei Tagesausflügen aus Südzypern nach Nordzypern muss man nicht wieder bis spätestens 18 bzw. 20 Uhr zurück sein!
Personen älter als 61 Jahre sind von der Visumspflicht befreit und können somit länger als die üblichen 90 Tage im Land bleiben.

- Strassenverkehr:
Achtung: Linksverkehr! Es besteht Gurtpflicht, die Höchstgeschwindigkeit innerorts beträgt 50 Km/h, außerorts 100 Km/h. Promillegrenze: 0,5.
Neu: Für Mietwagennutzer besteht seit geraumer Zeit die Möglichkeit mit Abschluss einer Zusatzversicherung vor Ort in den Südteil zu fahren.

- Öffentliche Verkehrsmittel:
Bus, Dolmus, Taxi

- Telefon:
Die Vorwahl für Anrufe nach Nordzypern ist: 0090 392 ...

- Notrufnummern:
Medizinischer Notruf: 112
Polizei: 155
Waldbrand: 177
Feuer: 199

- Post:
Post nach Nordzypern muss mit "Mersin 10, Türkei" versehen sein

- Strom:
220/240V Wechselstrom. Die Steckdosen sind 3-polig (englisch)

- Währung:
Türkische Lira (TL). Teilweise werden Euro und Englische Pfund akzeptiert. Bargeldbezug über Geldautomaten möglich. Kreditkarten werden fast überall akzeptiert

- Deutsche Vertretung:
Vertretung der Deutschen Botschaft: 15, 28 Kasim Sokak, Lefkosa. Tel/Fax: (0090 392) 22 75161.
Deutsche Botschaft (Südzypern) 10, Nikitaras Street, 1080 Nicosia. Tel: (00357) 22 451145 / Fax (00357) 22 665694

- Gesundheit:
Es wird empfohlen eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Der normale Auslandskrankenschein, bzw. die europäische Krankenversicherungskarte haben in Nordzypern keine Gültigkeit.

- Impfungen:
Keine Einreise-Impfvorschriften, empfohlen werden jedoch die Standartimpfungen Tetanus und Diphterie. Bei Langzeit- oder Aktivurlauben wird Hepatitis A und B empfohlen

- Zoll:
EU-Bürger dürfen 400 Zigaretten und 2L Spirituosen einführen. ACHTUNG: Bei der Ausfuhr können die EU-typischen Mengen beim Grenzübergang von Nord- nach Südzypern stark abweichen! Bitte vorher erkundigen!

- Grenzübergänge:
Die folgenden Grenzübergänge sind für Fußgänger, sowie Fahrzeuge:
- Ledra Palace (Lefkosa)
- Metehan (Lefkosa)
- Akyar (Gazimagusa)
- Beyarmudu (Beyarmudu)
- Bostanci (Güzelyurt)
- Yesilirmak (Yesilirmak)
Der Grenzübergang Lokmaci (Ledrastrasse) in Lefkosa ist nur für Fußgänger.

- Einreise mit dem Auto/Motorrad/Wohnmobil:
Es ist Vorschrift, daß man rechtmäßiger Eigentümer des Fahrzeugs ist und das Fahrzeug zugelassen ist. Bei dem Fahrzeug sollte es sich um kein Exportfahrzeug handeln (Überführungskennzeichen etc).
Das Fahrzeug kann 3 Monate in der Türkischen Repuplik Nordzypern verbleiben. Danach muss das Fahrzeug das Land verlassen, kann danach jedoch wieder eingeführt werden und für weitere 3 Monate im Land verbleiben.
Da die Türkische Repuplik Nordzypern keine Abkommen mit anderen Ländern außer der Türkei hat, ist eine lokale Versicherung erforderlich. Beim Zoll müssen Fahrzeugschein, Führerschein und Reisepass vorgelegt werden.

- Ausländische Mobiltelefone mit einheimischer SIM-Karte:
Alle eingeführten Mobiltelefone bzw. Tablet PCs, die nach April 2016 zum ersten mal mit einer einheimischen SIM-Karte betrieben werden, müssen beim Zoll gemeldet und verzollt werden. Andernfalls wird nach 90 Tagen die IMEI des Gerätes für die Benutzung mit lokalen SIM-Karten gesperrt. Die Geräte müssen bei BTHK in Nicosia registriert werden. Danach sind beim Zoll die anfallenden Gebühren zu entrichten. Danach kann das Gerät von Turkcell oder Telsim wieder für die Benutzung freigeschalten werden.

 
Aus gegebenem Anlass:
Badekleidung gehört an den Strand, nicht in die Stadt !

Bei Wanderungen und Besichtigung abgelegener Ruinen, sollten, wegen möglicherweise vorkommender Schlangen, feste Schuhe getragen werden!
 
Die Angaben sind ohne Gewähr